Schwedisch lernen – VHS Schwedischkurs

Die meisten Menschen verbinden mit Schweden faszinierende Landschaften, Kälte, Schnee, Pippi Langstrumpf, romantische Schwedenhäuser und nicht zuletzt auch Ikea. Unabhängig davon, ob einer dieser Punkte das persönliche Interesse geweckt hat oder Schweden im Beruf eine nicht unwesentliche Rolle spielt, kann ein Schwedischkurs an der Volkshochschule empfehlenswert sein. Im Zuge dessen kann man in seinem gewohnten Umfeld Schwedisch lernen und einen tieferen Einblick in die schwedische Kultur erhalten. Die nächste Reise nach Schweden kann somit kommen. Natürlich geht es oftmals auch ohne Schwedischkenntnisse, indem man beispielsweise auf die englische Sprache zurückgreift, doch um Land und Leute wirklich kennenzulernen, dürfte Schwedisch die erste Wahl sein.vhs kurse

VHS-Schwedischkurse

Schwedisch gehört nicht zu den Fremdsprachen, die standardmäßig an deutschen Schulen unterrichtet werden, so dass Menschen, die Schwedisch lernen möchten, typischerweise auf Angebote aus dem Bereich der Erwachsenenbildung angewiesen sind. Hier landet man unweigerlich bei der VHS, denn das Volkshochschulwesen hat hierzulande eine lange Tradition und ist die erste Anlaufstelle für Erwachsene, die parallel zum Job beispielsweise eine Fremdsprache lernen möchten. Selbstverständlich gibt es auch private Sprachschulen und Privatlehrer, mit deren Hilfe man Schwedisch lernen kann, doch die Volkshochschule ist dennoch vielfach die erste Wahl. Das umfangreiche Kursangebot, die niedrigen Preise und auch die Tatsache, dass praktisch von jedem Wohnort in Deutschland eine nahegelegene VHS gut zu erreichen ist, sind alles Punkte, die für einen VHS-Schwedischkurs sprechen.

 

Schwedisch für Anfänger an der Volkshochschule

Schwedisch für Anfänger ist an vielen Volkshochschulen ein Thema, denn zumeist interessieren sich Menschen für VHS-Kurse in Schwedisch, die keinerlei Vorkenntnisse mitbringen. Für einen Anfängerkurs sind diese auch nicht erforderlich, schließlich stehen im Zuge dessen die essentiellen Grundlagen auf dem Plan. Der Grundwortschatz wird so ebenso wie die elementare Grammatik der schwedischen Sprache behandelt. In einfachen Übungen werden zudem die sprachpraktischen Kompetenzen trainiert. Neben reinen Anfängerkursen hält so manche Volkshochschule aber auch Schwedischkurse für fortgeschrittene Lerner bereit, so dass man hier nach und nach ein immer höheres Sprachniveau erreichen kann. Zuweilen besteht sogar die Möglichkeit, das Sprachzertifikat TISUS oder auch die Swedex-Prüfung abzulegen.

Online-Schwedischkurse

An den Volkshochschulen setzt man grundsätzlich auf Präsenzunterricht, der insbesondere beim Sprachenlernen unverzichtbar erscheint. Feste Termine, zu denen man vor Ort präsent sein muss, können aber nicht immer mit Beruf und/oder Familie vereinbart werden. Wer dennoch Schwedisch lernen möchte und ausreichend Disziplin und Motivation mitbringt, sollte einen multimedialen Online-Schwedischkurs ins Auge fassen und sich im World Wide Web auf die Suche nach entsprechenden Angeboten begeben.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden