Volkshochschulen in Brandenburg

Rund um die deutsche Bundeshauptstadt Berlin erstreckt sich das weitaus beschaulichere Brandenburg, das knapp 2,5 Millionen Menschen auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratkilometern beheimatet. All diejenigen, die ihre Schulzeit längst hinter sich gelassen haben und nun nach einer passenden Weiterbildung suchen, um weiter voranzukommen, müssen sich keineswegs auf den Weg nach Berlin machen, obgleich die pulsierende Metropole Standort unzähliger Bildungsanbieter ist. Auch in Brandenburg selbst ist die Erwachsenenbildung ein Thema, wie unter anderem die Volkshochschulen in Brandenburg immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen.

Der Volkshochschulverband in Brandenburg

Historisch bedingt wurde der Volkshochschulverband Brandenburg erst 1990 gegründet und fungiert seitdem als Landesverband der Volkshochschulen in Brandenburg. Ziel der Dachorganisation ist es, das lebenslange Lernen in die Mitte der Gesellschaft zu tragen und auf diese Art und Weise ein allgemeines Bewusstsein für die Chancen der Erwachsenenbildung zu schaffen. Der Volkshochschulverband in Brandenburg versteht sich so als zentraler Förderer der VHS im Land und somit der Erwachsenenbildung auf allgemeiner, kultureller, politischer und beruflicher Ebene. Zugleich tritt der Verband als Verwaltung der Volkshochschulen in Brandenburg in Erscheinung. Wer nicht nur Interesse an einem VHS-Kurs hat, sondern auch nach einem passenden Stellenangebot Ausschau hält, um seine Fachkompetenz als Kursleiter/in einzubringen, kann auf die Stellenbörse des Brandenburgischen Volkshochschulverbands zurückgreifen.

Die Kreisvolkshochschulen in Brandenburg

Im Volkshochschulverband des Landes Brandenburg sind insgesamt 41 Volkshochschulen organisiert. Brandenburg an der Havel, Cottbus, Frankfurt an der Oder und Potsdam sind nicht nur bedeutende Städte in Brandenburg, sondern auch wichtige VHS-Standorte. Aber nicht jede Stadt in Brandenburg verfügt über eine eigene Volkshochschule, was aber keineswegs zur Folge hat, dass die Menschen von den Möglichkeiten der Volkshochschulen ausgeschlossen werden. Wer beispielsweise in einer ländlicheren Region und nicht in der Stadt lebt, kann vielerorts auf das Kursprogramm einer Kreisvolkshochschule zurückgreifen. Auf der Suche nach der richtigen KVHS in Brandenburg sollten Interessenten unter anderem die folgenden Kreisvolkshochschulen in Betracht ziehen:

  • KVHS Barnim
  • KVHS Dahme-Spreewald
  • KVHS Potsdam-Mittelmark
  • KVHS Prignitz
  • KVHS Uckermark

Nicht selten verfügt eine KVHS über mehrere Außenstellen und zeigt so im gesamten Kreisgebiet Präsenz, woraus sich eine direkte Wohnortnähe für die Kursteilnehmer ergibt. Unabhängig davon, aus welcher Ecke Brandenburgs man kommt, kann man so den einen oder anderen Kurs an der VHS absolvieren.

Das Kursprogramm der Volkshochschulen in Brandenburg

Während Online-Kurse eine örtliche Unabhängigkeit bieten, punkten die Volkshochschulen in Brandenburg mit persönlicher Nähe, die vielen Menschen sehr entgegenkommt. Gleichzeitig deckt das Kursprogramm ein breites Spektrum ab, wodurch unterschiedlichste Zielgruppen an den brandenburgischen Volkshochschulen auf ihre Kosten kommen. Grundsätzlich kann das Kursprogramm zwar von VHS zu VHS stark variieren, im Allgemeinen werden jedoch die folgenden Themenbereiche abgedeckt:

  • Gesellschaft, Politik und Umwelt
  • Kultur
  • Sprachen
  • Gesundheit
  • Arbeit und Beruf
  • Grundbildung und Alphabetisierung
Volkshochschulen in Brandenburg
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Weiterbildung

  •  


KurswĂĽnsche anmelden