Häufige Fragen zur VHS

Die Volkshochschulen sind in Deutschland ein fester Bestandteil des Bildungswesens und ergänzen dieses um eine öffentliche Erwachsenenbildung. Der Staat wird seinem Bildungsauftrag somit nicht nur durch allgemeinbildende Schulen gerecht, sondern bietet auch Erwachsenen verschiedene Qualifizierungsmöglichkeiten. Bereits im 19. Jahrhundert zeichnete sich eine derartige Entwicklung ab, so dass die VHS gewissermaßen als Kulturgut betrachtet wird. Obgleich die meisten Menschen eine Vorstellung davon haben, was die VHS ist, selbst wenn sie noch keinen Volkshochschulkurs absolviert haben, existieren gewisse Unsicherheiten. In der Regel empfiehlt es sich, das Gespräch mit der örtlichen Volkshochschule zu suchen und sich eingehend beraten zu lassen. Häufige Fragen zur VHS, die sich immer wieder wiederholen, lassen sich aber auch durchaus pauschal beantworten. Aus diesem Grund finden Interessenten an einem VHS-Kurs nachfolgend einige FAQ, die ihnen helfen, sich hier zurechtzufinden.volkshochschulen

Welche Voraussetzungen gelten fĂĽr VHS-Kurse?

In der Regel hinterfragt man bei ernsthaftem Interesse an einem Kurs stets die betreffenden Voraussetzungen, schließlich geben diese Auskunft darüber, ob man überhaupt zu zugelassen werden kann. Die Volkshochschulen zeigen sich hier sehr human und verzichten in der Regel auf bestimmte Voraussetzungen und richten sich ganz bewusst an jedermann. Bei einzelnen Lehrgängen, wie zum Beispiel Sprachkursen, können aber dennoch Vorkenntnisse erforderlich sein. Gegebenenfalls ist die Teilnahme an einem Einstufungstest oder einer persönlichen Beratung erforderlich.

Wie lange dauert ein VHS-Kurs?

Grundsätzlich sind VHS-Kurse so angelegt, dass sie sich über das gesamte VHS-Semester ziehen und somit etwa sechs Monate dauern. Da der Unterricht zumeist nur einmal pro Woche abends für beispielsweise zwei Stunden stattfindet, hält sich das Lernpensum dennoch in Grenzen. In Ausnahmefällen, wie zum Beispiel einem Bildungsurlaub oder beim Nachholen eines Schulabschlusses, kann zeitweise aber auch ein Vollzeitlehrgang stattfinden. Bildungsurlaube, Workshops und Seminare dauern dabei allerdings nur wenige Tage und lassen sich so mit Beruf und/oder Familie vereinbaren.

Wie hoch sind die Kosten fĂĽr die Teilnahme an einem Volkshochschulkurs?

Die Volkshochschulen präsentieren sich zwar als gemeinnützige Bildungseinrichtungen, können ihre Kursprogramm aber dennoch nicht gratis anbieten. Die Kosten halten sich allerdings in Grenzen und belaufen sich zumeist auf einen zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Bereich. Einzelne Angebote stehen aber auch kostenlos zur Verfügung, während andere Kurse höhere Kosten verursachen. Online sowie im Programmheft informiert die VHS stets transparent über die anfallenden Gebühren, so dass Interessenten diesbezüglich keine bösen Überraschungen erwarten. Unter bestimmten Voraussetzungen wird aber auch nur eine ermäßigte Kursgebühr fällig.

Wie kann man sich zu einem VHS-Kurs anmelden?

Wer den passenden Volkshochschulkurs gefunden hat und diesen nutzen möchte, um seine beruflichen Qualifikationen auszubauen, einen Schulabschluss nachzuholen, eine neue Sprache zu lernen oder sich einem Hobby zu widmen, muss sich nur noch um die Anmeldung kümmern. Da die Plätze an der VHS begrenzt und oftmals sehr begehrt sind, lohnt es sich, schnell zu sein. Besonders schnell und komfortabel lässt sich die Anmeldung bei der VHS über das Internet abwickeln. Ansonsten kann man auch auf die in den Programmheften enthaltenen Anmeldekarten zurückgreifen. Darüber hinaus besteht vielfach auch die Möglichkeit, sich persönlich anzumelden.

Kann man sich auch wieder von einem VHS-Kurs abmelden?

Nachdem die Anmeldung abgeschlossen ist, vergeht oftmals noch etwas Zeit bis zum eigentlichen Kursbeginn. So kann es durchaus dazu kommen, dass am Ende etwas dazwischenkommt und man doch nicht wie geplant an dem VHS-Kurs teilnehmen kann. Für solche Fälle kann man sich innerhalb einer Frist wieder abmelden. Wie und in welchem Zeitraum dies möglich ist, kann durchaus von VHS zu VHS variieren und ist im Bedarfsfall daher zu erfragen.

Sind VHS-Kurse anerkannt?

Viele Menschen, die neben dem Beruf an einer Maßnahme aus dem Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung teilnehmen, wollen beruflich davon profitieren und legen daher großen Wert auf die Anerkennung der Maßnahme. So stellt sich immer wieder die Frage, ob VHS-Kurse tatsächlich anerkannt werden. Dies hängt zwar vom Einzelfall ab, doch das Engagement einer berufsbegleitenden Weiterbildung findet bei Personalern für gewöhnlich immer Gehör. Oftmals besteht am Ende eines VHS-Kurses zudem die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erwerben, wodurch die Anerkennung noch einmal gesteigert wird.

Was kostet ein VHS-Kurs?

Die Kosten eines VHS-Kurses werfen immer wieder Fragen auf, kommen allerdings sehr transparent daher. In ihren Programmheften sowie auf ihren Websites informieren die Volkshochschulen offen über die anfallenden Kosten und machen kein Geheimnis daraus. Im Vergleich zu privaten Bildungsanbietern kommen die Volkshochschulen zudem in der Regel relativ günstig daher, was darauf zurückzuführen ist, dass sie gemeinnützig tätig sind und zudem öffentlich gefördert werden. Zudem können auch die Kursteilnehmer vielfach von einer Förderung profitieren und so finanzielle Unterstützung erhalten.

Wo werden Volkshochschulkurse veranstaltet?

Wo die Lehrveranstaltungen einer VHS stattfinden, variiert von Volkshochschule zu Volkshochschule. Während einige Volkshochschulen über eigene Räumlichkeiten verfügen, weichen andere auf öffentliche Gebäude wie Schulen oder Stadtteilzentren aus. In der Regel findet sich aber bei jeder Kursbeschreibung ein kurzer Vermerk zum Veranstaltungsort.

Wo findet man aktuelle Kurse an der VHS?

Wer sich über das Kursangebot der örtlichen VHS informieren möchte, kann den persönlichen Kontakt suchen und sich eingehend beraten lassen. Ansonsten ist das Programmheft die zentrale Informationsquelle. Dieses liegt in der Regel öffentlich aus oder kann direkt bei der VHS abgeholt werden. Darin finden sich alle Volkshochschulkurse des betreffenden Semesters. Neben einer kurzen Beschreibung des Lehrgangs enthält das Kursprogramm ebenfalls Informationen zu den Kosten, Voraussetzungen sowie zum konkreten Veranstaltungsort. Darüber hinaus sind üblicherweise auch Anmeldekarten enthalten, mit denen man sich ganz einfach zum gewünschten VHS-Kurs anmelden kann.

Darüber hinaus betreiben die Volkshochschulen längst auch Websites, auf denen sie über ihr aktuelles Programm informieren und Interessenten die Möglichkeit geben, sich direkt online anzumelden. Mithilfe des Internets kann man auch das Programm der einen oder anderen VHS aus dem Umkreis im Blick behalten.

Wann erscheint das neue Kursprogramm der VHS?

Die Volkshochschulen arbeiten typischerweise semesterweise, so dass alle sechs Monate ein neues Kurprogramm erscheint. Die exakten Termine können allerdings von VHS zu VHS variieren. Im Allgemeinen beginnt das Herbst-/Winter-Semester im Oktober und das Frühjahr-/Sommer-Semester im Februar. Einige Zeit zuvor informiert dann das Kursprogramm in Heftform sowie online über die voraussichtlichen Kursangebote.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4.2 von 5 (8 Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Weiterbildung

  •  


KurswĂĽnsche anmelden