Volkshochschulen Informationen

All diejenigen, die sich näher mit dem Thema Erwachsenenbildung beschäftigen und nach Bildungseinrichtungen abseits des klassischen Schulsystems Ausschau halten, stoßen früher oder später auf die VHS. Hinter dieser Abkürzung verbergen sich die Volkshochschulen, die ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Kursen bereithalten. Im Deutschen Volkshochschul-Verband sind insgesamt mehr als 900 Volkshochschulen in der Bundesrepublik Deutschland organisiert. Anhand dieser immensen Zahl wird deutlich, dass das VHS-Konzept zu einem großen Teil auf Wohnortnähe basiert. Gleichzeitig steht die Erfüllung des öffentlichen Bildungsauftrags im Fokus und erklärt das facettenreiche Kursangebot.

Wer Interesse an einem VHS-Kurs hat, tut im Allgemeinen gut daran, sich zunächst mithilfe umfangreicher Informationen zu den Volkshochschulen ein genaues Bild zu machen. So kann man nicht nur den richtigen Lehrgang an der Volkshochschule finden, sondern auch feststellen, ob ein VHS-Kurs wirklich die richtige Wahl ist. Einen gewissen Rechercheaufwand sollten Interessenten folglich nicht scheuen, um sich intensiver mit der Erwachsenenbildung auseinanderzusetzen.volkshochschulen

Volkshochschule – Die erste Adresse in Sachen Erwachsenenbildung

Wenn es um Angebote der Erwachsenenbildung geht, sind die Volkshochschulen in Deutschland stets die ersten Adressen, obgleich es noch viele weitere Anbieter gibt. Dies ist unter anderem der Historie der VHS geschuldet, die sich bereits seit Jahrzehnten etablieren konnte und darüber hinaus als öffentlicher Bildungsanbieter daherkommt. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts öffneten die ersten Volkshochschulen in Deutschland ihre Pforten und boten so Bildungsarbeit speziell für Bürgerinnen und Bürger ohne akademische Bildung. Seinerzeit war dies eine Revolution und bot vielen Menschen vollkommen neue Möglichkeiten. Im Laufe der Zeit hat sich im Bildungswesen ein grundlegender Wandel vollzogen, der die Volkshochschulen in Deutschland aber in keiner Weise überflüssig werden lässt. Die VHS ist nach wie vor die erste Adresse, wenn es um die Erwachsenen- und Weiterbildung geht.

Trägerschaft, Finanzierung und Stellenangebote

Dass man auf der Suche nach einem interessanten Lehrgang vielfach an der VHS an der richtigen Adresse ist, liegt mehr oder weniger auf der Hand. Interessenten an entsprechenden Kursen tun mitunter auch gut daran, hinter die Kulissen der Volkshochschulen zu schauen und weitergehende Informationen zu sammeln. In diesem Zusammenhang ist zunächst festzuhalten, dass die Volkshochschulen in Deutschland in den meisten Fällen von den Städten, Gemeinden und Landkreisen getragen werden. Die Trägerschaft kann aber auch bei gemeinnützigen Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Zweckverbänden oder gemeinnützigen Vereinen liegen. Als bundesweite Dachorganisation tritt hier der Deutsche Volkshochschul-Verband in Erscheinung, während in den einzelnen Bundesländern Landesverbände agieren. Trotz der hierarchischen Organisationsstrukturen und engen Kooperationen arbeiten sämtliche Volkshochschulen eigenständig. Die Finanzierung erfolgt über die Kursgebühren, die jedoch in keiner Weise ausreichen. Dementsprechend erhält jede VHS auch Zuschüsse aus den Gemeinden, Landkreisen und Ländern. Zusätzlich stellen Drittmittel und Spenden die Finanzierung des öffentlichen Bildungswesens an den Volkshochschulen sicher.

Hinter den Kulissen der VHS

Wer nicht nur die Warte eines potenziellen Kursteilnehmers einnimmt, sondern selbst als Kursleiter an der VHS tätig werden möchte, findet vielfach entsprechende Stellenangebote bei den einzelnen Volkshochschulen. Neben Dozenten, die Experten in ihrem Bereich sein sollten, ergeben sich zum Teil auch auf administrativer Ebene interessante Chancen an der VHS. Es lohnt sich also, Informationen zu den Volkshochschulen zu sammeln und sich ebenfalls mit internen Details zu befassen.

Das Kursprogramm der Volkshochschulen in Deutschland

Im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses steht jedoch immer das Kursprogramm der Volkshochschulen. Da jede VHS eigenständig arbeitet, ergeben sich hier zum Teil mehr oder weniger große Differenzen, weshalb Interessenten auf der Suche nach einem passenden VHS-Lehrgang durchaus auch mehrere Volkshochschulen in Betracht ziehen sollten. Gleichzeitig ist eine Einbeziehung der persönlichen Ziele entscheidend, schließlich macht es einen großen Unterschied, ob man eine berufliche Weiterbildung, einen Hobby-Kurs, einen Sprachlehrgang oder einen Computerkurs absolvieren möchte. All dies und noch vieles mehr ist über die VHS möglich. So werden auch diejenigen fündig, die einen Alphabetisierungskurs ins Auge fassen, gemeinsam mit Gleichgesinnten kulturelle Veranstaltungen besuchen oder einen Schulabschluss nachholen möchten. Grundsätzlich ist die VHS mit passenden Veranstaltungen in den folgenden Themenbereichen aktiv:

  • Grundbildung und Schulabschlüsse
  • Sprachen
  • IT
  • Kultur und Gestaltung
  • Politik, Gesellschaft und Umwelt
  • Gesundheit und Ernährung
  • Beruf und Karriere

Wo findet man VHS-Kurse?

VHS FragenWenn es darum geht, einen Kurs an der Volkshochschule zu absolvieren, stellt sich mitunter zunächst die Frage, wo man entsprechende Angebote überhaupt findet. Diesbezüglich muss man schrittweise vorgehen und zunächst nach Volkshochschulen in der näheren Umgebung des Wohnortes Ausschau halten. Neben klassischen Volkshochschulen kommen zuweilen auch Kreisvolkshochschulen sowie Heimvolkshochschulen infrage. Nachdem man eine entsprechende Vorauswahl getroffen hat, wollen sich Interessenten selbstverständlich über das Kursangebot informieren, um zu ergründen, ob das Programm der betreffenden VHS mit ihren Wünschen und Vorstellungen übereinstimmt. Zentrale Quellen sind hier einerseits die klassischen Programmhefte, die zumeist zu Beginn des Semesters an zentralen Stellen der Stadt ausliegen, und andererseits das Internet, denn die Volkshochschulen verfügen heutzutage selbstverständlich über eigene Websites. Hier erfährt man mehr über das Kursangebot und hat zudem mitunter die Möglichkeit, sich direkt anzumelden.

Zum Teil nutzen die Volkshochschulen das weltweite Datennetz nicht mehr nur zur Bereitstellung von Informationen zu ihrem Programm, sondern halten zuweilen auch Online-Kurse bereit, die die altbewährte Erwachsenenbildung über die VHS ins Internet bringen.

Welche Alternativen gibt es zur VHS?

Insbesondere dann, wenn es um einen Online-Kurs geht, kommt die eine oder andere Fernschule als Alternative zur VHS in Betracht. Die Fernschulen sind Experten in Sachen Fernlehrgänge und machen sich heutzutage vielfach die digitalen Medien zunutze. Darüber hinaus kann auch der Besuch einer Abendschule, ein Wochenendkurs oder auch ein Abendseminar über einen privaten Bildungsanbieter eine Option sein. Die VHS ist ohne Frage der größte Anbieter im Bereich der Erwachsenenbildung, aber längst nicht der einzige. Wer mit Alternativen liebäugelt, sollte aber bedenken, dass die Volkshochschulen in öffentlicher Hand sind und dementsprechend mit moderaten Kursgebühren aufwarten können, was man von privaten Bildungsinstitutionen nicht immer behaupten kann.

Werden VHS-Kurse anerkannt?

Um zu ergründen, ob ein VHS-Kurs eine Option ist oder man sich nicht doch besser nach einer Alternative umschaut, sollte man sich intensiv mit der Anerkennung auseinandersetzen. Zunächst ist festzuhalten, dass eine Teilnahmebescheinigung nach Beendigung eines VHS-Kurses absoluter Standard ist. Zuweilen kann man aber auch ein anerkanntes Zertifikat erwerben, sofern es sich beispielsweise um einen Sprachkurs, einen IT-Lehrgang oder eine andere offizielle Weiterbildung handelt. Auch all diejenigen, die über die VHS einen Schulabschluss nachholen oder einen Integrationskurs absolvieren möchten, müssen sich hinsichtlich der Anerkennung keine Sorgen machen. In vielen Fällen soll die Kursteilnahme über die Volkshochschule jedoch ohnehin vorrangig dem Freizeitvergnügen dienen, weshalb es oftmals gar nicht so sehr auf die Anerkennung ankommt.

Volkshochschulen.info – Das unabhängige Informationsportal in Sachen VHS

Volkshochschulen.info ist kein offizielles Online-Portal der Volkshochschulen in Deutschland und dennoch stets einen virtuellen Besuch wert. Als unabhängiges Informationsportal haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten der Erwachsenenbildung und Weiterbildung an der Volkshochschule aufzuzeigen. Wer in dem lebenslangen Lernen keine hohle Phrase sieht, sondern dieses mit Leben füllen möchte, kann sich natürlich an eine private Bildungseinrichtung wenden, sollte im Rahmen der Entscheidungsfindung aber auch die Volkshochschulen nicht außer Acht lassen. Diese befinden sich in öffentlicher Trägerschaft und agieren gemeinnützig, was in der Regel zu niedrigeren Kosten führt. Zudem ist die VHS am Wohnort präsent und folglich die erste Anlaufstelle für alle, die eine neue Sprache lernen, einen Schulabschluss nachholen oder sich beispielsweise dem Malen widmen wollen.

Hier auf Volkshochschulen.info finden Sie umfassende Informationen zum Thema VHS. Genaue Informationen erhalten Sie aber stets bei der betreffenden VHS, so dass eine direkte Kontaktaufnahme unabdingbar ist. Dort kann man alle Details zum Kursprogramm sowie den einzelnen Kursen erfragen, sich eingehend beraten lassen und schlussendlich anmelden.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden