Integrieren lernen – VHS Integrationskurs

Die Zuwanderung ist eine große Herausforderung der heutigen Zeit, die es zu meistern gilt. Spätestens seit der Zeit der sogenannten Gastarbeiter gehören Zuwanderer in der Bundesrepublik Deutschland zur Gesellschaft und haben dieser einen multikulturellen Charakter verliehen. In vielerlei Hinsicht ist Zuwanderung folglich eine große Chance für die Gesellschaft und bereichert diese um internationale Einflüsse. Gleichzeitig muss gewährleistet werden, dass die Eingliederung der neuen Mitbürger gelingt. Insbesondere die Flüchtlingskrise der jüngeren Vergangenheit ist in diesem Zusammenhang eine enorme Aufgabe, denn Tausenden Menschen gilt es nun, die Sprache, Kultur, Rechtsordnung und Geschichte Deutschlands zu vermitteln. Genau hier setzen Integrationskurse an, die § 43 Absatz 2 Aufenthaltsgesetz entsprechend als Maßnahmen zur Eingliederung von Ausländern in Erscheinung treten und somit der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration sind.vhs kurse

VHS-Integrationskurse

Jede Auswanderung ist gewissermaßen mit einem Kulturschock verbunden, schließlich müssen sich die Neuankömmlinge in einer vollkommen fremden Gesellschaft zurechtfinden. Wenn dies dann noch unter dem Eindruck einer dramatischen Flucht steht, fällt dies zuweilen besonders schwer. Nichtsdestotrotz treibt die Hoffnung auf eine bessere Zukunft die Menschen an und sorgt für einen allgemein hohen Integrationswillen. Durch die großen Zuwanderungsströme der vergangenen Monate und Jahre lässt sich eine direkte Integration jedes Einzelnen aber kaum bewerkstelligen. In den Flüchtlingsunterkünften sind die Zuwanderer mehr oder weniger unter sich, wodurch ihnen der Zugang zur deutschen Gesellschaft fehlt. Neben verschiedenen Hilfsorganisationen setzt auch die Volkshochschule hier an und hält VHS-Integrationskurse bereit. Die Dozenten suchen dazu entweder die Unterkünfte auf oder die Teilnehmer kommen zur örtlichen VHS, um so den obligatorischen Integrationskurs zu absolvieren.

Das große Angebot an VHS-Integrationskursen zeigt, dass sich die Volkshochschulen ihrer Verantwortung stellen und nicht nur die klassische Erwachsenenbildung und Weiterbildung bedienen, sondern auch auf die Herausforderungen der enormen Zuwanderung reagieren.

Online-Integrationskurs

Obgleich praktisch jede Volkshochschule in Deutschland Integrationskurse anbietet und auch viele weitere Organisationen auf diesem Gebiet aktiv sind, bestehen zum Teil lange Wartezeiten. Zuwanderer müssen sich in Geduld üben und auf einen freien Platz warten. Die Zeit bis dahin verstreicht ungenutzt, was oftmals problematisch ist. Eine vielversprechende Lösung können dann Online-Integrationskurse ohne maximale Teilnehmerzahl sein. Mithilfe der digitalen Medien können sich die Zuwanderer erste Deutschkenntnisse aneignen und auch mit der Kultur und Gesellschaft der Bundesrepublik vertraut machen. Die Einführung von Integrationskursen 2005 durch das Zuwanderungsgesetz war ohne Frage ein wichtiger Schritt, vor allem angesichts der Flüchtlingskrise. Die große Zahl an Zuwanderern erschöpft allerdings die Kapazitäten der Bildungsanbieter, so dass ein Online-Integrationskurs eine gute Option zur Überbrückung oder Ergänzung sein kann. Präsenzunterricht kann er allerdings nicht gänzlich ersetzen, denn erst der persönliche Kontakt ermöglicht eine erfolgreiche Integration.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden