Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr »
Anzeige

VHS Hauptschulabschluss nachholen

In Deutschland besteht zwar eine allgemeine Schulpflicht, aber es kommt dennoch immer wieder vor, dass junge Menschen ohne Schulabschluss dastehen. Wer nicht mindestens über den Hauptschulabschluss verfügt, der als erster allgemeinbildender Schulabschluss gilt, hat hinsichtlich einer Berufsausbildung und anschließenden vielversprechenden Laufbahn schlechte Karten.

Schulabgänger/innen ohne Abschluss bleiben oftmals nur Hilfstätigkeiten für Ungelernte, wobei bereits die Suche nach einem solchen Job eine echte Herausforderung sein kann. Damit muss man sich aber nicht zufriedengeben, schließlich existiert noch der zweite Bildungsweg. Im Zuge dessen kann man den Hauptschulabschluss nachholen und auf diese Art und Weise den Grundstein für eine aussichtsreiche Berufslaufbahn legen.

Auf den ersten Blick macht es vielleicht den Anschein, der Hauptschulabschluss sei heute nicht mehr viel wert, aber dem ist nicht so. Es handelt sich um eine solide Basis, um höhere Abschlüsse zu erlangen oder einen Beruf zu erlernen. Auch ansonsten ist es sehr hilfreich und sinnvoll, sich um einen ersten allgemeinen Schulabschluss zu bemühen.

vhs kurse

Hauptschulabschluss nachholen an der VHS

Wenn es darum geht, den Hauptschulabschluss nachzuholen, kommen immer wieder einschlägige VHS-Kurse in Betracht. Die Volkshochschulen in Deutschland nehmen ihren Bildungsauftrag sehr ernst und bieten unter anderem neben Hobby-Kursen auch die Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzumachen. Dabei ist unbedingt auch der Hauptschulabschluss zu nennen. Je nach VHS kann das Konzept des betreffenden Lehrganges variieren, weshalb eine eingehende Beratung neben einem ausführlichen Studium des Kursprogramms ein absolutes Muss ist.

So kann man den Hauptschulabschluss an der VHS berufsbegleitend nachholen oder entsprechende Lehrgänge auch in Vollzeit absolvieren. Für jeden lässt sich so die richtige Gelegenheit finden, einen ersten Bildungsabschluss zu erlangen. Dass man zu den festgelegten Terminen an der VHS präsent sein muss, bleibt dabei nicht aus und liegt in der Natur der Sache.

Hauptschulabschluss online nachmachen

Dass die örtliche Volkshochschule eine lohnende Adresse für all diejenigen ist, die den zweiten Bildungsweg zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses nutzen möchten, steht außer Frage. Gleichzeitig sollten Interessierte ebenfalls wissen, dass diverse Fernschulen ebenfalls in Betracht kommen. In Zeiten des E-Learnings halten diese maximale Flexibilität bereit, indem sie die Möglichkeit bieten, den Hauptschulabschluss online nachzumachen.

Die betreffenden Fernkurse sorgen für eine zeitlich und örtlich unabhängige Vorbereitung auf die externe Nichtschülerprüfung. Man kann die Vorbereitung zwar auch selbst in die Hand nehmen und sich an einem individuellen Selbststudium versuchen, doch dies ist oftmals nicht von Erfolg gekrönt, da der rote Faden sowie eine professionelle Betreuung fehlen. All dies können Online-Kurse mit dem Ziel Hauptschulabschluss bieten.

All diejenigen, die nebenbei den Hauptschulabschluss nachholen möchten, sollten folglich auch Online-Kurse im Blick haben und gegebenenfalls in Betracht ziehen. Diverse Fernschulen offerieren flexible Lehrgänge und sind die ideale Wahl, wenn es darum geht, den Hauptschulabschluss neben dem Beruf und/oder der Familie nachzuholen. Man muss sich also keineswegs damit abfinden, dass man ohne Schulabschluss dasteht und dementsprechend schlechte Karrierechancen hat.

Achtung! Zwei Tipps aus unserer Redaktion

Menschen, die den Hauptschulabschluss beispielsweise an der VHS nachholen möchten, sind oftmals sehr unsicher, weil sie bislang noch keinen Schulabschluss vorweisen können und die Prüfungssituation fürchten. Trotz des nicht zu verachtenden Anspruchs und den Herausforderungen des zweiten Bildungsweges sollte sich niemand von diesem Vorhaben abbringen lassen.

Es lohnt sich vielmehr, das Ganze strategisch und gut organisiert anzugehen, indem man beispielsweise die folgenden Tipps aus unserer Redaktion beachtet. Damit kann man die Erfolgschancen erhöhen und dem Hauptschulabschluss mithilfe der VHS näherkommen.

Suchen Sie sich Gleichgesinnte!

Falls Sie daran denken, den Hauptschulabschluss nachzuholen, sollten Sie sich nicht als Einzelkämpfer sehen. Stattdessen ist es empfehlenswert, sich Mitstreiter zu suchen, die ebenfalls den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses anstreben. Idealerweise finden sich im Freundeskreis oder in der Familie Gleichgesinnte, mit denen man sich gemeinsam an der VHS anmelden kann.

Für den Fall, dass sich dort niemand findet, sollte man zumindest offen für neue Kontakte sein. An der Volkshochschule lernt man viele Mitschüler kennen und kann sich gemeinsam mit diesen auf den Hauptschulabschluss vorbereiten. Außerhalb des Unterrichts kann man sich zudem in Lerngruppen zusammenfinden.

Nehmen Sie die Selbstlernphasen ernst!

Im Gegensatz zu vielen anderen Lernformen des zweiten Bildungsweges setzt die VHS in besonderem Maße auf Präsenzunterricht und eine intensive Betreuung. Wer auf diese Art und Weise den Hauptschulabschluss nachholen möchte, muss allerdings auch intensive Selbstlernphasen absolvieren.

Nur wer auch außerhalb des Unterrichts fleißig lernt und seine Freizeit dem Ziel des nachträglichen Erwerbs des Hauptschulabschlusses unterordnet, kann erfolgreich sein.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden