Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr »
Anzeige

VHS Abitur nachholen

Unter den in der Bundesrepublik Deutschland anerkannten Schulabschlüssen ist das Abitur die höchste Stufe. Dabei handelt es sich um die allgemeine Hochschulreife, die die Basis für eine wissenschaftliche Ausbildung im Rahmen eines Studiums schafft. Aber auch in Zusammenhang mit einer Berufsausbildung, Weiterbildung oder einem nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter ist das Abitur oftmals eine Grundvoraussetzung.

Wer die Schule seinerzeit ohne Abschluss, mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss verlassen hat, muss sich nicht grämen und kann das Abitur nachholen, indem er den zweiten Bildungsweg nutzt. Verschiedene Institutionen kommen hier in Betracht und stellen Interessierten den nachträglichen Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in Aussicht.

Wenn es darum geht, das Abitur nachzuholen, muss man zudem genau differenzieren, denn es gibt hier nicht nur die allgemeine Hochschulreife. Die Fachhochschulreife sowie die fachgebundene Hochschulreife sind in diesem Zusammenhang ebenfalls zu nennen und werden oftmals gleichermaßen als Fachabitur bezeichnet, obwohl es sich um unterschiedliche Schulabschlüsse handelt. Vor allem Menschen, die einen Abschluss nachholen möchten und dazu die zusätzliche Belastung des zweiten Bildungsweges in kauf nehmen, sollten hinsichtlich der Abschlüsse im Bilde sein, um die richtige Wahl treffen zu können.

vhs kurse

Abitur nachholen an der VHS

Der Bildungsauftrag der Volkshochschulen in Deutschland sieht längst nicht nur Hobby-Kurse vor, sondern umfasst unter anderem auch die Grundbildung. Dementsprechend kann man an der einen oder anderen VHS einen Schulabschluss nachmachen. Unter anderem auch das Abitur kann hier zur Auswahl stehen, so dass sich die Gelegenheit ergibt, den höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss nachzumachen.

Die Volkshochschule ist dabei eine lohnende Anlaufstelle, denn einerseits zeigt sie Präsenz vor Ort und andererseits sind die entstehenden Kosten im Rahmen eines Abitur-Lehrgangs an der VHS mehr als human. Gemeinsam mit Gleichgesinnten drückt man noch einmal die Schulbank und absolviert entsprechende Kurse in Vollzeit oder berufsbegleitend. Nach der intensiven Vorbereitung kann man sich dann der Abiturprüfung stellen und dem eigenen Karriereweg neuen Aufschwung verleihen.

Abitur online nachholen

Das Abitur kann man aber nicht nur an der VHS nachholen, obwohl diese durchaus der richtige Ansprechpartner sein kann. Wer sich mehr Freiheiten wünscht und neben dem Beruf und/oder der Familie nach flexiblen Abitur-Lehrgängen sucht, wird allerdings nur bedingt an der VHS fündig. Fernschulen, die sich das E-Learning zunutze machen und diverse Online-Kurse offerieren, sollten als Anbieter in Betracht gezogen werden.

Hier kann man das Abitur online nachholen und kommt so in den Genuss zeitlicher und örtlicher Unabhängigkeit. Die Abiturprüfung muss dann allerdings im Rahmen einer externen Nichtschülerprüfung abgelegt werden, weshalb Online-Kurse lediglich als Vorbereitungslehrgänge fungieren können. Zumindest rein theoretisch kann man darauf auch verzichten und sich autodidaktisch auf den nachträglichen Erwerb des Abiturs vorbereiten, indem man sich der Herausforderung eines Selbststudiums stellt.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Wer Gefallen daran findet, das Abitur an der örtlichen Volkshochschule nachzuholen, tut gut daran, sich gut vorzubereiten und unsere Tipps zu befolgen.

Unsere Ratschläge aus der Redaktion von Volkshochschulen.info sind zwar keine Erfolgsgaranten, können aber durchaus dazu beitragen, dass es schlussendlich gelingt, das Abitur an der VHS nachzuholen. Es lohnt sich also, sich zu öffnen und ein paar Tipps zu beherzigen.

Bildungsberatung der VHS nutzen!

Zunächst sollten Interessierte wissen, dass an jeder Volkshochschule Bildungsberatungen angeboten werden. Dieses Beratungsangebot kann man vollkommen unverbindlich wahrnehmen, indem man einen entsprechenden Termin bei der örtlichen VHS ausmacht.

Dort kann man sich nach den Bildungsangeboten erkundigen und in Erfahrung bringen, wie man an der betreffenden VHS das Abitur nachholen kann. Zugleich besteht die Möglichkeit, zu überprüfen, ob man die Voraussetzungen erfüllt und den betreffenden Lehrgang mit der Lebenssituation vereinbaren kann.

Gegebenenfalls findet noch eine Eignungsprüfung statt, zu der man sich im Rahmen des Beratungsgesprächs anmelden kann. Nach der Bildungsberatung bei der VHS ist man also klüger und kann einschätzen, inwiefern ein Abiturlehrgang an der Volkshochschule ins eigene Leben passt und realistisch machbar wäre.

Freiräume für den Abiturlehrgang an der VHS schaffen!

Grundsätzlich muss man eine gewisse Kompromissbereitschaft an den Tag legen, wenn man das Abitur nachholen will. Nur wer aktiv Freiräume schafft, indem er Freizeitaktivitäten herunterfährt, die Arbeitszeiten reduziert und/oder in der Familie sowie im Freundeskreis um Rücksichtnahme bittet, kann es schaffen, das Abitur nachzuholen.

Interessierte dürfen nie vergessen, dass der zweite Bildungsweg zwar auf Erwachsene eingestellt ist, das Abitur aber dennoch der höchste Schulabschluss innerhalb des deutschen Schulsystems ist.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden