Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr »
Anzeige

VHS Rückenschule

Rückenprobleme betreffen heutzutage leider einen großen Teil der Bevölkerung und haben sich zu einem schwerwiegenden Volksleiden entwickelt. Abgesehen davon, dass unter anderem die Leistungsfähigkeit im Job massiv leiden kann, wird auch die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt. Man sollte Rückenschmerzen somit nicht auf die leichte Schulter nehmen und idealerweise schon früh aktiv werden, bevor es zu spät ist und massive Schäden an der Wirbelsäule entstanden sind.

Obwohl verschiedene Erkrankungen für Rückenprobleme sorgen können, sind dafür zumeist Fehlhaltungen verantwortlich. Daran kann man arbeiten, indem man beispielsweise eine Rückenschule besucht. Hier lernt man rückenschonendes Verhalten und kräftigt zugleich die Muskulatur, wodurch bestehenden oder auch drohenden Problemen begegnet werden kann.

Die Rückengesundheit sollte jedem am Herzen liegen und geschätzt werden. Spätestens wenn sich Probleme einstellen, stellt man fest, wie wichtig ein gesunder und schmerzfreier Rücken ist. Idealerweise nimmt man bereits die Prävention ernst und beugt aktiv vor, indem man Rückenkurse besucht oder ein rückenschonendes Verhalten lernt. Sport und spezielle Übungen schaffen dafür die Basis und werden unter anderem von Fitnessstudios und Gesundheitszentren angeboten. In diesem Zusammenhang ist ebenfalls das Konzept der Rückenschule zu nennen, das genau hier ansetzt.vhs kurse

Rückenschule an der Volkshochschule

Wer um den Wert einer guten Rückenschule weiß und auf diese Art und Weise seine Gesundheit aktiv fördern möchte, wird vielerorts fündig und sollte auch das Kursprogramm der örtlichen Volkshochschule genau studieren. Unter den vielfältigen VHS-Kursen im Bereich Gesundheit findet sich zuweilen auch eine spezielle Rückenschule. Unter fachlicher Anleitung fördert man die Bauch- und Rückenmuskulatur, widmet sich Entspannungsübungen und erfährt zudem, wie man sich rückengerecht verhält.

Ein rundum gesundheitsorientiertes Verhalten soll im Rahmen der Rückenschule gefördert werden, damit die Teilnehmer/innen zu mehr Rückengesundheit gelangen. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass stets die Gefahr besteht, dass Rückenschmerzen chronisch werden, ist eine gute Rückenschule viel wert. An vielen Volkshochschulen bieten Physiotherapeuten, Fitnesstrainer oder auch Ergotherapeuten solche Gesundheitsprogramme an. Man muss also nicht in einer entsprechenden Praxis vorstellig werden oder einen Personal Trainer buchen, um etwas für den im Alltag stets strapazierten Rücken zu tun. Die VHS-Rückenschule ist eine gute Wahl.

Online-Kurse in Sachen Rücken

Rückenkurse bestehen im Wesentlichen aus praktischen Übungen, so dass es eigentlich ein Kurs vor Ort sein muss, wie zum Beispiel an der örtlichen VHS. All diejenigen, die die Präsenzen zu den festen Zeiten als zusätzlichen Stress empfinden oder gar nicht in ihren Alltag integrieren können, sollten über Online-Kurse nachdenken. Diverse Online-Fitnessstudios zeigen, dass auch eine virtuelle Rückenschule machbar ist.

Anhand von Videos und ausführlichen Anleitungen lernen die Teilnehmer/innen ihren Rücken zu schonen und die Muskulatur zu stärken. Bei bereits bestehenden Beschwerden sollte man allerdings Vorsicht walten lassen und zumindest den Anfang unter professioneller Anleitung machen. Später kann man dann gegebenenfalls auf Online-Kurse umsteigen und sich die hohe Flexibilität sichern.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden