Französisch lernen – VHS Französischkurs

All diejenigen, die Gefallen an der französischen Sprache finden und beispielsweise gerne in Frankreich Urlaub machen, liebäugeln früher oder später mit einem Französischkurs. Nicht-Muttersprachler erhalten so die Chance, Französisch zu lernen und mit den weltweit etwa 80 Millionen Muttersprachlern zu kommunizieren. Insgesamt gibt es weltweit noch deutlich mehr Menschen, die der französischen Sprache mächtig sind. Wer hier dazugehören möchte, kann dies durch einen Französischkurs erreichen. Abgesehen von persönlichem Interesse sind vor allem berufliche Ambitionen diesbezüglich ein nicht unwesentlicher Faktor. Frankreich, Kanada, Belgien, die Schweiz und viele weitere Staaten nutzen Französisch als Amtssprache, so dass Kontakte ins französischsprachige Ausland für viele Unternehmen von großer Bedeutung sind. Um nicht immer einen Übersetzer oder Dolmetscher hinzuziehen zu müssen, setzen viele Firmen auf Mitarbeiter mit fundierten Französischkenntnissen. Dementsprechend kann ein Französischkurs auch durchaus als berufliche Weiterbildung dienen.vhs kurse

Französischkurse an der VHS

Die Volkshochschulen in Deutschland halten eine große Bandbreite an Sprachkursen bereit, so dass man auch auf der Suche nach einem passenden Französischkurs hier an der richtigen Adresse ist. Die Volkshochschulen punkten mit Wohnortnähe, so dass die regelmäßige Teilnahme an den Präsenzen kein allzu großes Problem darstellen dürfte. In vielen Fällen halten die Volkshochschulen nicht nur einen Französischkurs bereit, sondern eine ganze Reihe an entsprechenden Sprachkursen. Lerner der französischen Sprache können so an Grammatik-, Lektüre- oder auch Kommunikationskursen teilnehmen. Der eine oder andere VHS-Lehrgang soll zudem zu einem anerkannten Zertifikat führen. Für Französischlerner dürften dabei vor allem DELF und DALF interessant sein. Darüber hinaus gibt es auch Französischkurse an der VHS, die auf die IHK-Prüfung als Fremdsprachenkorrespondent/in oder Übersetzer/in vorbereiten.

Französisch lernen an der Volkshochschule

Wer während seiner Schulzeit keinen Französischunterricht genossen hat und dementsprechend über keinerlei Sprachkenntnisse verfügt, verschwendet zunächst keinen Gedanken an irgendwelche Zertifikate. Stattdessen geht es darum, erste Vokabeln und die grundlegende Grammatik zu lernen. Auch die Aussprache ist zuweilen ein großes Thema und muss erst einmal eingeübt werden. Zu diesem Zweck halten die Volkshochschulen in Deutschland stets Französischkurse für Anfänger bereit, die bei 0 anfangen und keinerlei Vorkenntnisse erfordern. Selbst wenn man schon einmal Französisch gelernt, aber zwischenzeitlich alles wieder vergessen hat, lässt sich an der VHS ein passender Anfängerkurs finden. Gegebenenfalls ist es ratsam, vorab einen Einstufungstest zu machen, um den richtigen Französischkurs zu finden.

Online-Französischkurse als Alternative zur VHS

Ein wesentlicher Pluspunkt der Volkshochschulen besteht in ihrer Wohnortnähe. Einige Menschen wünschen sich aber mehr Flexibilität beim Lernen und bevorzugen daher zeitliche und örtliche Unabhängigkeit. Aus diesem Grund erfreuen sich Online-Kurse großer Beliebtheit. Die Teilnehmer können mithilfe der digitalen Medien Französisch lernen. Dabei geht es nicht nur um das Lesen und Schreiben, sondern auch Sprechen und Verstehen. Multimediale Angebote sorgen dafür, dass sämtliche Aspekte des Fremdsprachenlernens abgedeckt werden. Es ist also keineswegs utopisch, online Französisch zu lernen. Eine gewisse Recherche ist dazu allerdings schon erforderlich, denn zahlreiche Fernschulen und andere Anbieter sind auf diesem Gebiet tätig und bescheren Interessenten gewissermaßen die Qual der Wahl.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)

Volkshochschulen – Informationen

Themenwelten

Weiterbildung

  •  


Kurswünsche anmelden